Schlüsselkopien – Alles zu Vorteilen, Kosten & Pflichten

//Schlüsselkopien – Alles zu Vorteilen, Kosten & Pflichten

Schlüsselkopien – Alles zu Vorteilen, Kosten & Pflichten

Schlüssel sind sehr wichtig, immerhin schützen sie uns und unser Hab und Gut. Daher ist es nur logisch für einige Schlösser eine sogenannte Schlüsselkopie beim Schlüsseldienst anfertigen zu lassen. Bei Verlust des Originalschlüssels spart man so wertvolle Zeit, Nerven und auch Kosten.

Wer sich jedoch eine Schlüsselkopie anfertigen lassen möchte, muss einiges beachten. Auch in diesem Bereich besitzen Sie Rechte und Pflichten. Das Nachmachen lassen mag nicht viel kosten, jedoch kann man nicht jeden Schlüssel kopieren. Erfahrene Schlüsseldienste wissen genau, welche Schlüssel man kopieren kann und welche nicht.

Unterschiedliche Rechte: Mieter oder Eigentümer des Gebäudes

Bevor ein Schlüssel kopiert werden soll, muss geklärt werden, ob der Schlüsselinhaber Mieter oder Eigentümer ist. Benötigt ein Mieter weitere Schlüssel, so hat er das Recht, diese nachmachen zu lassen – jedoch auf eigene Kosten. Rein rechtlich ist der Mieter dazu verpflichtet bei Auszug dem Eigentümer sämtliche Schlüsselkopien zu übergeben. So wird gewährleistet, dass kein Unbefugter einen Schlüssel zurückbehält und später in das Gebäude eindringen kann. Handelt es sich um eine Schließanlage, so muss der Eigentümer zunächst die Erlaubnis dazu geben, eine Schlüsselkopie anfertigen zulassen. Die Sicherungskarte muss er hierzu jedoch nicht rausgeben. Je Art des Schlüssels kann eine andere Vorgehensweise eingesetzt werden. Welche man schlussendlich benutzt, hängt davon ab, ob man einen Schlüssel als Vorlage, eine Sicherungskarte oder ähnliches oder nur den Zylinder vorliegen hat.

Im Notfall zum Ersatzschlüssel vom Schlüsseldienst greifen

Wahrscheinlich war schon jeder einmal in der Situation, dass man nur eben kurz zur Mülltonne oder dem Briefkasten wollte und zack einen Windstoß später ist die Tür hinter einem zu. Hat man sich versehentlich ausgesperrt, kommt einem ein Ersatzschlüssel – deponiert bei einem Nachbarn, Freund oder Familienmitglied – wie gerufen. Einfach abholen, die Tür aufsperren und schon ist man wieder in seinem Gebäude.

Gebäudepflege einfach übergeben

Manchmal kommt es zu Situationen, in denen man für längere Zeit verreisen muss – sei es ein Urlaub oder eine Geschäftsreise. In diesen Situationen ist eine Schlüsselkopie bei einer Person des Vertrauens besonders angebracht. Sie kann in der Zwischenzeit nach dem Rechten sehen, sich um Pflanzen und Post kümmern und den Eindruck eines bewohnten Objektes aufrecht erhalten. Hier spielt auch der Sicherheitsfaktor eine große Rolle. Wirkt ein Gebäude über längere Zeit unbewohnt, werden oft Einbrecher darauf aufmerksam und versuchen einzudringen. Haben sie jedoch das Gefühl, dass jeder Zeit jemand im Gebäude sein kann, sehen sie eher von solchen kriminellen Vorgehen ab.

Teure Abzocke umgehen

Ein weiterer guter Grund für einen Zweitschlüssel: Ausgesperrt und kein seriöser Schlüsseldienst ins Sicht. Hat man das Pech und erwischt im Notfall ein Schwarzes Schaf der Branche, so kann eine Nottüröffnung schon einmal sehr teuer werden. Seriöse Schlüsseldienste erkennt man meist daran, dass sie Festpreise verlangen und diese bereits vor Arbeitsantritt nennen. Der potentielle Kunde kann so den Aufwand einschätzen und wird nicht im Nachhinein von einer überhöhten Rechnung überrascht.

Wie viel Sie für die Anfertigung eines Zweitschlüssel bezahlen müssen, erfahren Sie bei Ihrem örtlichen Schlüsseldienst in Lübeck.

By | 2016-07-29T09:39:14+00:00 Juli 12th, 2016|HIS-Tipps|Kommentare deaktiviert für Schlüsselkopien – Alles zu Vorteilen, Kosten & Pflichten

About the Author: